Alessandro Casciaro
Art Gallery
ita / deu / eng
alessandro casciaro logo
TOP top

Arnold Mario
Dall'O

Alessandro Casciaro
Art Gallery
<
>
X
dall'o, arnold mario dall'o, malerei, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, malerei, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, malerei, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, malerei, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, malerei, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, malerei, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, malerei, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, malerei, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, malerei, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, malerei, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, malerei, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, malerei, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, malerei, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, malerei, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, malerei, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, malerei, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, skulptur, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro dall'o, arnold mario dall'o, mixed media, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro
"Dall’O zeigt, dass die Kunst im 21. Jahrhundert den Stab von der Philosophie übernommen hat, und setzt eine richtiggehende Strategie um, die Theorie und Praxis vereint. Seine Malerei entzieht sich den Fachkategorien, um sich auf die Ebene des Diskurses zu begeben, und vor allem wandelt er sie zu einem Instrument zur konzeptionellen Ausarbeitung um. Er entzieht sie also der Vorherrschaft des weit verbreiteten Bildes, um sie untrennbar mit der konzeptionelle Intention zu verbinden, seine Kunst verzichtet auf ein präzises Zentrum zugunsten eines gewundenen Verlaufs mit vielen syntaktischen und mnemonischen Ablenkungen, wobei er stets die Ausdrucksform an die Spitze des kreativen Prozesses setzt. Dem vom Künstler strukturierten Malprozess wohnt untrennbar eine metalinguistische Reflexion inne, sie sich im kreativen Prozess entfaltet und sich dabei über den Sinn der Malerei und die Rolle des Künstlers in der heutigen Gesellschaft befragt. Auf diese Weise verwandelt der Künstler seinen festen ethischen Grundsatz – ein existentieller und gestaltungsbezogener Grundsatz – in ein wohlorganisiertes ästhetische Paradigma. In Einklang mit der theoretischen und ästhetischen Suche derjenigen, die die Erinnerung als strukturierendes Identitätsmerkmal des Individuums verteidigen (darunter der Historiker Hobsbawn mit seinem Schrei „protest against forgetting“), leistet A. M. Dall’O eine ethische Arbeit, deren Ziel es ist, die Erinnerung und vor allem die überzeugende Prägnanz eines jeden Bildes gegen die allgegenwärtige Invasion der sinnentleerten Medienikonen, die täglich unsere Sinne erreichen, zu verteidigen. Indem er „reine“ Bilder aus der Medienflut entnimmt, die wegen der Reizübersättigung der Vergessenheit anheimfallen, lässt er die Objektivität der Fotografie mit der Subjektivität der Malerei in Dialog treten, die Erkennbarkeit der visuellen und identitären, historischen und chronikalischen Codes (Kleider, Haltungen, Physiognomik) mit der Tiefe der Zeit mise en abyme. Die Fotografie, „falsch auf der Ebene der Wahrnehmung, wahr auf der Ebene der Zeit“, wie Barthes sagte, wird wegen ihrer Proustschen Dimension des Empfindens mittels Affekten und Gefühlen als Katalysator und Palimpsest verwendet."

Alessandro Romanini
 

Ausstellungen

Einzelaustellungen (Auswahl)

2019
Sogno Infinito, Paolo Maria Deanesi Gallery (IT)

2018
Pictures of Unknowns and other Stories, Galleria Alessandro Casciaro Bolzano (IT)

2016
The mirror and the cloud,
Urs Lühti & Arnold Mario Dall’O
Galerie Alessandro Casciaro Bozen (IT)

2015
Point of view, Galerie Albert Baumgarten,  Freiburg (D)
Republic of nowhere, Galerie Tublà, Wolkenstein,  Gröden (I)
Mirror, Permanente Installation, MART, Trento (I)
 
2014
Circle, Galerie Paolo Maria Deanesi, Trento (I)
Still.life., Kunstmeran/MeranoArte, Meran (I)
 
2013
Still.life., Kunstmeran/MeranoArte, Meran (I)
 
2012
Guest, Galerie Upload, Trento (I)
Cash flow, Raiffeisenkasse, Eisacktal (I)
 
2010
Twins, The Apartment Contemporary Art, Napoli (I)
Circusbarock , Galerie Goethe, Bozen (I)
 
2009
Countdown , Museion, Bozen (I)
 
2008
Sunshide, Chiesa del Luogo Pio, Livorno (I)
Hellcome&Welcome, Artsinergy, Bologna (I)

2007     
Politics, Galerie Goethe2, Bolzano (I)
Western Files, Galerie Paolo Maria Danesi, Rovereto (I)
 
2006     
Sergio Tossi Arte Contemporanea, Firenze (I)
Galerie Paolo Maria Danesi, Rovereto (I)
 
2002     
Galerie Goethe, Bozen (I)
Sergio Tossi Arte Contemporanea, Firenze (I)
 
2001     
Transart Festival, Videoinstallation, Bozen (I)
 
2000     
Galerie Prisma, Bozen (I)


Gruppenausstellungen (Auswahl)

2020
LOCKOUT, Festung Franzenfeste (I)
KUNST KANN, Kunstraum Vaduz (FL)

2018
Musèe National Dolomites, Espace Coutures Saint Gervais, Paris (F)
Guernica, Hofburg Innsbruck (A)
Pittura di guerra, Palazzo Frisacco, Tolmezzo (IT)
Portfolio, die Sammlung Sparkasse, Stadtgalerie Bozen (IT)

2017
The game, Kunsthalle West Lana (IT)
The game, Palazzo Ducale Massa (IT)
Revolution of the Image-Urs Luethi+Arnold Mario Dall'O, Palazzo Ducale, Massa (IT)

2016
Der Garten, Hofburg Brixen (IT)
Group Exhibition, Galerie Alessandro Casciaro, Bozen (IT)

2015
Convivio, Galerie Alessandro Casciaro, Bozen (I)
Ten Years, Galerie Paolo Maria Deanesi, Trento (I)
 
2014
Be my guest, Stadtgalerie Salzburg (A)
News, Sem Art Gallery, Monte Carlo (MC)
Crux, Diözesanmuseum Hofburg,  Brixen (I)
 
2013
Be my guest, Stadtgalerie Salzburg (A)
New Works, Sem Art Gallery, Monte Carlo (MC)
Crux, Diözesanmuseum Hofburg,  Brixen (I)
Volubilis, Effeartgallery, Milano (I)

2012
The flash of nature, Salone degli incanti, Trieste (I)
Biennale Gherdeina, St. Ulrich/Ortisei, Gröden (I)

2011
Down the rabbit hole,  Lipanjepuntin Artcontemporanea, Trieste (I)
Graphics from the Museum Collection, Museion, Bozen (I)
 
2009
Heidis Shop, Atelier Museion, Museion, Bozen (I)
 
2007
Summer container, Galerie Goethe 2, Bozen (I)
 
2005/06
Ad Arte, MART, Rovereto (I)
La Quadriennale, Galleria D’Arte Contemporanea, Roma (I)
Engelhaftes, Kunsthalle Nordrheinwestfalen (D)
 
2004                 
Collaborazioni,Galerie Goethe, Bozen (I)
Arbeiten auf Papier, Galerie Epikur, Wuppertal (D)
Transportale, Forum Transeuropa, Museumsquartier, Wien (A)
Opening soon, Galerie Goethe2, Bozen (I)

2003                 
Italian Six, Barbara Davis Gallery, Houston (US)
Art Drive In, Permanente Installation, Tiefgarage Therme, Meran (I)
Italian Genome, Buia Gallery, New York, (US)
Mutamenti/Mutazioni, Galerie D406, Modena (I)


Bücher (Auswahl)

Still Life
Texte von Luigi Fassi, Federico Mazzonelli, Valerio Dehò, Kunstmeran, Tappeiner Verlag, 2013
 
Die eigenartige Geschichte von Pinocchio, dem Spiegel und dem schwarzen Schaf
Texte von Valerio Dehò, Tappeiner Verlag, 2010

Ritratto di famiglia
Arnold Mario Dall’O, Freddy Longo, Edition Raetia, 2008

Politics
Goethe2 Galerie, Texte von L.Ragaglia, F. Mazzonelli, 2007

Republic of Welcome
Sergio Tossi Arte Contemporanea, Firenze, Texte von V. Dehò und L. Ragaglia, Damiani Editore, Bologna, 2005/06
 
Hundert Heiligenlegenden / Cento Ritratti di Santi
Galerie Goethe, Bozen, Texte von Raoul Schrott, Nicolodi Editore, Trento, 2002
 
Scene di caccia
Sergio Tossi Arte Contemporanea, Firenze, Texte von Vittoria Coen, Firenze 2002
 
Das Geschlecht der Engel, der Himmel der Heiligen
Texte von Raoul Schrott, Hanser Verlag, München, 2001


 

Biografie

Arnold Mario Dall'O ist im 1960 in Bozen geboren. Studierte an der Kunstakademie in Venedig bei Emilio Vedova. Von 1998 bis 2002 war er Dozent für Kommunikation an der Akademie für Design in Bozen. Heute lebt und arbeitet er in Bozen und Irland.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.