Alessandro Casciaro
Art Gallery
ita / deu / eng
alessandro casciaro logo
TOP top

Aron
Demetz

Alessandro Casciaro
Art Gallery
<
>
X
demetz,  aron demetz, skulptur, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro demetz,  aron demetz, skulptur, zeitgenössische kunst, galerie alessandro casciaro
Selbstbewusst, stattlich, eiskalt stellen die Figuren von Aron Demetz die Emotion einer unvergänglichen Schönheit dar, das poetische Geheimnis eines rätselhaften Gesichts, das unbeschadet der Verwundung und Verstümmelung durch das Harz einen heiteren Blick darbietet, einen subtilen Reiz suggeriert und ein uneingestehbares Verlangen heraufbeschwört. Eine weit ernstere Narbe, einen noch tieferen Schauder ruft jedoch das Feuer hervor, das tragische Furchen in den Körper des Holzes gräbt, alles schwärzt und gespensterhafte, verbrauchte, verschlissene Figuren hinterlässt. Es gibt kein Gesicht mehr, keinen Blick, keine rätselhafte Mehrdeutigkeit, die Tragödie hat sich vollzogen, die Skulptur bricht die Erzählung ab, um sich im Spiegel zu betrachten, sie ist das Bild eines Werkes, das sein eigenes Opfer vollbringt, das seine eigene Auflösung bestaunt, das in der eigenen Materie zunichte wird.

Mit noch mehr überzeugter Radikalität, noch extremerer Strenge, noch brennenderem Eifer kommt Aron Demetz zu seiner letzten Suche durch die Abkehr von jeder manuellen Schwäche, um die ausdruckslose Neutralität des Computers zu nutzen; dabei lässt er bestimmte Erfordernisse des Verzichts auf Kontrolle einfließen, die in den Fünfzigerjahren die Zen-Untersuchungen der Gutai-Gruppe und vor allem von Kazuo Shiraga beseelten. In diesen Werken folgt Aron Demetz den Isobaren des Computers und entdeckt eine fremdartige, eisige Figur, es taucht ein ‚anderes‘ Bild auf, das den groben und primitiven Schnitt des Holzes aufgibt, um eine dichte Schraffierung der gesamten Oberfläche sichtbar zu machen. Auf der Figur breitet sich die Zeichnung aus, zu den Eckigkeiten der Grundform, zur plastischen Körperlichkeit kommt die Anmut eines reinen, durchgehenden, gewundenen Zeichens; die Haut des Werkes ist von einer Schicht aus Linien umhüllt, die dem Umriss einer Unebenheit, einer Vertiefung folgen und so eine überraschende ‚abstrakte’ Übersichtskarte der Figur entwerfen. Es sind Pilze, Schimmel, einfache Organismen, die unverhofft auf dem Körper der Skulptur wuchern und deren Physiognomie verändern, ihre Erzählung durcheinanderbringen, den Blick in einem erbarmungslosen visuellen Hinterhalt überrumpeln. Es sind die stark mimetischen Zeichen einer elementaren, primitiven Vitalität, eine Lebenslust, die jede Realität anfällt, die sich an jede Kante klammert, die in jedes Anzeichen von Ritze eindringt. Ein natürlicher Realismus, der sich mit der mechanischen Nullstellung der Figur auseinandersetzt, der sich dem Ersticken der Erzählung widersetzt, der sich der ‚abstrakter’ Strenge einer Sprache entgegenstellt, die immer mehr zum Hauptdarsteller wird.
 

Ausstellungen

Einzelausstellungen und Gruppenausstellungen (Auswahl)

2018
Autarchia, kuratiert von Alessandro Romanini, MANN - Museo Archeologico Nazionale di Napoli (IT)
Choice, Gallery Dukan, Leipzig (DE)
Aron Demetz, kuratiert von Sun Gallery, Center for the Arts, College of Social Science, and Koo Chen-Fu Memorial Library, National University of Taiwan (TW)

2017
Opening Contemporary, Galleria Davide Paludetto, Torino (IT)
The Game, Südtiroler Künstlerbund, Kunsthalle Eurocenter, Lana (IT)
Rodin and the Contemporary Figurative tradition, Frederik Meijer Gardens & Sculpture Park, Grand Rapids, (USA)
Bronze, Steel and Stone II, Everard Read Gallery, London (UK)
Senza Frontiere - Premio Quarelli, Quarelli Parco d‘Arte, Roccaverano - Asti (IT)
Anillos Concéntricos, Fabrica de San Pedro Uruapan e Morella, Michoacán - Terreno Baldío Arte (MEX)
Il passo sospeso. Esplorazione del limite, Fondazione Ragghianti, Lucca (IT)
The Approach, Gazelli Art House, Baku (Azerbaijan)
Legno-Len-Holz, un itinerario nella scultura contemporanea, Gallerie Civica, Trento (IT)
Sculptura, a cura di/curated by Günther Oberhollenzer, Gallerie Doris Ghetta, Ortisei, (IT)
Varied Works, Mark Peet Visser Gallery, Knokke-Heist (BE)
Zwischen Himmel und Erde, Gallerie Doris Ghetta Temporary in Munich, (D)
Arte e Tecnologia, un dialogo secolare, Zilart. Art & Machine, Moscow (RUS)

2016
Red Desert, the place where activism becomes attitude, kuratiert von Flaminia Scauso, Gallery Artveras, Geneve (CH)
La Torre di Babele, kuratiert von Pietro Gallianó, Ex Officine Lucchesi, Prato (IT)
Il peso di un pensiero, la forza di un’opera, kuratiert von Alessandro d’Emma, certosa di S. Giacomo, Capri (IT)
Autark, Dell’autonomia della materia e della disciplina del pensiero e della mano. Aron Demetz and Robert Pan, kuratiert von Alessandro Romanini, Galleria Ghetta, Ortisei (IT)
Garten 70 Jahre Südtiroler Künstlerbund, kuratiert von Lisa Trockner, Hofburg, Brixen (IT)
Aron Demetz, kuratiert von Davide Paludetto, Castello di Rivara, Rivara, (IT)
Aron Demetz - L Eco della Cenere, Museo de Arte e Historia de Guanajuato, (MEX)
Malström - Aron Demetz, Gallery Oxholm, Kopenhagen (DK)

2015
Kunstnergruppen ISOTOP, Vendsyssel Kunstmuseum, Hjorring (DK)
AraCor o l'eco della cenere, kuratiert von Edoardo Mier y Teran, Terreno Baldio Arte, Mexico City (MEX)
Memoridermata, Art Center Hugo Voeten, Herentals (B)
 
2014
Arp Museum, Bahnhof Rolandseck (D)
Muse inquietanti, Galerie Goethe, Bozen (IT)
 
2013
Keimzeit, kuratiert von Alessandro Riva, Galleria Barbara Paci, Pietrasanta (IT)
The Tainted, Gazelli Art House London (GB)
 
2012
La Credenza dei Ricordi, kuratiert von Stefano Stipitivich, Florian, Venezia (IT)
Aron Demetz Il Radicante, kuratiert von Davide Pairone, Macro Mattatoio Pelanda, Roma (IT)
Panorama 4. Neue kunst in Südtirol, kuratiert von Denis Isaia, Tobia Moroder, Christina Nägele und Lisa Trockner, Forte di Fortezza (IT)
Open Lab, kuratiert von Alessandro Romanini, Piazza del Duomo, Pietrasanta (IT)
Aktuelle Positionen Italienischer Kunst. Premio Agenore Fabbri, kuratiert von Peter Weiermair, Stadtgalerie Kiel, Donaueschingen, Permanente Milano, Roma (IT)
3D2D Trideimension Today, kuratiert von Alessandro Romanini, Chiostro di St. Agostino, Pietrasanta (IT)

2011
La Natura Umana, kuratiert von Wolfgang Haas, Galerie Cast Your Art, Wien (A)
Lo Stato dell’Arte – Padiglione Regione Trentino Alto Adige, 54° Biennale di Venezia, kuratiert von Vittorio Sgarbi, Palazzo Trentini, Trento (IT)
Solide Fragilità (Einzelausstellung), kuratiert von Luca Beatrice, Villa Bottini, Lucca (IT)
Progetto Scultura 2011, kuratiert von Beatrice Buscaroli, Castel Sismondo, Rimini (IT)
Bildhauerei in Tirol, Südtirol und Trentino in den letzten 50 Jahren, kuratiert von Peter Weiermair, Franzensfeste, Fortezza (IT)
Ladinia, kuratiert von Dr. Herlinde Menardi, Tiroler Volkskundemuseum, Innsbruck (A)
Un giardino incantato, kuratiert von Elisabeth Sarah Gluckstein, Giardino Storico Palazzo Soranzo Cappello, Venezia (IT)
Aron Demetz (Einzelausstellung), kuratiert von Danilo Eccher, Galerie Goethe, Bozen (IT)
Messaggi dal Legno, kuratiert von Associazione Olympus, Villa Manin, Passariano Udine (IT)
Premio Maretti Valerio Riva memorial 3a edizione, kuratiert von Raffaele Gavarro, Centro per l'arte contemporanea Luigi Pecci, Prato (IT)

2010
Hybridität (Einzelausstellung), Galerie Artdepot, Innsbruck (A)
VII Biennale d’Arte di Postumia giovani, kuratiert von Beatrice Buscaroli, Museo d’arte Contemporanea Gazoldo degli Ippoliti, Mantova (IT)
Tridimensions today, indagine sull arte plastica fra creazione e trasmissione del sapere, kuratiert von Alessandro Romanini, Fondazione la Versiliana, Pietrasanta (IT)
Ritratti Italiani, kuratiert von Vittorio Sgarbi, auditorium di San Lorenzo, Cento (IT)
Quali cose siamo, III Triennale Design Museum, kuratiert von Alessandro Mendini, Triennale del Design Milano (IT)
Ver-Wandlungen, Metamorphosen von Skulpturen im Wandel der Zeit (Einzelausstellung), kuratiert von Universität Innsbruck Institut für Kunstgeschichte Institut für Organisation und Lernen, Augustinermuseum Rattenberg (A)
Moderne Beeldhouwkunst uit Noord-Italië, kuratiert von Carin Reinders, Museum Coda Apeldoorn (NL)

2009
Beauty Farm, la bellezza del corpo tra idealizzazione e ossessione, Fondazione Durini, Milano (IT)
Che cos’è la scultura moderna? (Nachdruck), kuratiert von Luca Beatrice, Galleria Spiralearte, Pietrasanta (IT)
Corpus Maximus,Yarger/Strauss Contemporary, Los Angeles (US)
 53° Biennale di Venezia. Collaudi, kuratiert von Beatrice Buscaroli und Luca Beatrice, Padiglione Italia Arsenale, Venezia (IT)
Anima dell’Acqua, Ca’ d’oro, Venezia (IT)

2008
Art Contemporaine Italienne, kuratiert von Luca Beatrice, Marlborough Gallery, Monaco (MC)
Aron Demetz (Einzelausstellung), Galleria Margini, Massa (IT)
Rumors, ex Aersenale Borgo Dora, Torino (IT)
Manifesta Parallelevents, Piazza S. Antonio, Ortisei (IT)
Love, frammenti visivi di un discorso amoroso, kuratiert von Paolo Donini und Daniela del Moro, Gallerie civiche di Palazzo Ducale Pavullo, Modena (IT)
Inquietudini ed Equilibri, Roncaglia Biennale d’Arte, Rocca Estense San felice sul Panaro (IT)
Aron Demetz (Einzelausstellung), kuratiert von Danilo Eccher, Pac, Milano (IT)
Aron Demetz – Elliott Erwitt, First Gallery, Roma (IT)

2007
Les fleurs du mal, kuratiert von Danilo Eccher, Arcos Museo di Arte Contemporanea, Benevento (IT)
Arte e Omosessualità. Da Von Gloeden a Pierre & Gilles, kuratiert von Vittorio Sgarbi, Palazzina Reale, Firenze (IT)
La nuova figurazione, to be continued…, kuratiert von Chiara Canali, Fabbrica Borroni, Milano (IT)
Cujidures (Einzelausstellung), kuratiert von Geor Mair, Museo Civico,Chiusa, Bozen (IT)
Nuovi pittori della realtà, kuratiert von Maurizio Sciaccaluga, PAC, Milano (IT)
Nuova biennale del muro dipinto. XXI Edizione, kuratiert von Marilena Pasquali, Rocca Sforzesca, Dozza, Bologna (IT)
58° Premio Michetti, nuovi realismi, kuratiert von Maurizio Sciaccaluga, Fondazione Museo Michetti, Francavilla al Mare, Chieti (IT)
Mostra censurata Arte e Omosessualità. Da Von Gloeden a Pierre & Gilles, kuratiert von Vittorio Sgarbi, Palazzo della Ragione, Milano (IT)
La nuova scena artistica italiana, kuratiert von Alessandro Riva, Taipei Fine Arts Museum, Taipei, Taiwan (RC)
Italiana, kuratiert von Alessandro Riva, Shanghai Art Museum, Shanghai (RC)
Albemarle Gallery 10th anniversary show, kuratiert von Edward Lucie-Smith, Albemarle Gallery, London (GB)
 
2006
Aron Demetz (Einzelausstellung), Museo Archeologico, Milano (IT)
Triptyque, Angers (F)
Arte–Tempio / Kunst im Sakralraum, kuratiert von Peter Weiermair, Palazzo Vescovile, Brixen, Bozen (IT)
Holzwege, kuratiert von Andreas Ruess, Städtische Galerie die Fähre, Bad Saulgau (D)
Figurae, kuratiert von Alberto Agazzani, Galleria Factory, Modena (IT)
Kunstkörperlich – Körperkünstlich, kuratiert von André Lindhorst, Kunsthalle Domenikanerkirche, Osnabrück (D)
FORTE, Forte Arte, kuratiert von Egon Dejori, Forte dei Marmi, Lucca (IT)
Terzo festival di ricerca sulla scultura, kuratiert von Francesca Natoli und Antonio Grulli, Fortezza della Brunella di Aulla, Pietrasanta, Lucca (IT)
Material girls and boys, kuratiert von Luca Beatrice, Galleria della Pina, Pietrasanta, Lucca (IT)
Quindici anni, kuratiert von Massimo Caggiano, Arnaldo Romani Brizzi, Scuderie Aldobrandini, Frascati, Roma (IT)
Sui Generi. Figure in posa, kuratiert von Alberto Agazzani, Galleria Le Muse, Andria, Bari (IT)
Aron Demetz (Einzelausstellung), Albemarle Gallery, London (GB)
 
2005
L’inquietudine del volto, da Lotto a Freud da Tiziano a De Chirico, kuratiert von Vittorio Sgarbi, Sala Espositiva Bipitalia City, Lodi (IT)
Visionari Primitivi Eccentrici. Da Alberto Martini a Licini, Ligabue, Ontani, kuratiert von Laura Gavioli, Galleria Civica di Palazzo Loffredo, Potenza (IT)
32° premio Sulmona 2005, Polo Museale Civico-Diocesano, ex Convento di Santa Chiara, Sulmona, L’Aquila (IT)
Mostra per il promontorio di Portofino, kuratiert von Michela Papavassiliou, Petra Guerrini, Portofino, Genova (IT)
Appollo e Dionisio, kuratiert von Vittorio Sgarbi, Palazzo Casali, Cortona, Arezzo (IT)
Chiaroscuro, kuratiert von John Kirby, Angela Flowers, Art Gallery, London (GB)
What is realism?, kuratiert von Edward Lucie-Smith, Alberarle Gallery, London (GB)
55º Rassegna Internazionale d’arte G.B. Salvi, kuratiert von Mauro Corradini, Palazzo ex Pretura, Sassoferrato, Ancona (IT)
Miracolo a Milano, kuratiert von Alessandro Riva, Palazzo della Ragione, Milano (IT)
Il ritratto interiore. Da Lotto a Pirandello, kuratiert von Vittorio Sgarbi, Museo Archeologico Regionale di Aosta (IT)
Aron Demetz. In sé (Einzelausstellung), kuratiert von Marco Tonelli, Galleria Il Polittico, Roma (IT)
Aron Demetz, Tradizione e Leggerezza (Einzelausstellung), kuratiert von Beatrice Buscaroli, Galleria Forni, Bologna (IT)

2004
Aron Demetz (Einzelausstellung), kuratiert von Vittorio Sgarbi, ex Chiesa di San Filippo Neri, Roma (IT)
Italian Factory, Sabbioneta, Mantova (IT)
Überblick 2004, Künstlersonderbund in Deutschland, Berlin (D)
Iconica, Arte Contemporanea e Archeologia, kuratiert von Alessandro Riva, Selinunte, Sicilia (IT)
Triennale Ladina, Museum Ladin, San Martin De Tor, Val Badia (IT)
Per Amore - La raccolta Caggiano, complesso Santa Sofia, Salerno (IT)
La Ricerca dell’identità. Da Tiziano a De Chirico, kuratiert von Vittorio Sgarbi, complesso di Sant’Agostino, Ascoli Piceno (IT)
95 Ani Scola d’Ert Sëlva, Museum Ladin, San Martin De Tor, Val Badia (IT)
Aron Demetz, Galleria Davico, Torino (IT)
Re Aktion, Galerie der Kunstakademie, Nürnberg (D)
D’Haudrecy Art Gallery, Knokke (B)
XIV Esposizione Quadriennale d’Arte – Anteprima, Palazzo della Promotrice delle Belle Arti, Torino (IT)
 
2003
After the Fair, Galerie Tammen & Busch, Berlin (D)
La Ricerca dell’identità. Da Antonello a De Chirico, kuratiert von Vittorio Sgarbi, Albergo delle Povere, Palermo (IT)
La Ricerca dell’Identità. Da Tiziano a De Chirico, kuratiert von Vittorio Sgarbi, Castel Sant’Angelo, Cagliari (IT)
Italian Factory. La nuova scena artistica italiana, kuratiert von Alessandro Riva, Palazzo della Promotrice delle Belle Arti, Torino (IT)
Italian Factory. La nuova scena artistica italiana, Palazzo del Parlamento, Strasbourg (F)
Italian Factory. La nuova scena artistica italiana, in Extra 50, Istituto di Santa Maria della Pietà, Venezia (IT)
Scena muta, dialoghi fra figure lontane,Galleria Entroterra, Milano (IT)
Proposte, Galleria Forni, Bologna (IT)
Solitudini, Kreis Galerie, Nürnberg (D)
Simposio di scultura, Toyama (JP)
Unika, Daetz-Centrum, Lichtenstein (D)

2002
Museo Tattile Omero, kuratiert von Marco Di Capua, Ancona (IT)
Premio giovani 2002 – Scultura, kuratiert von Carlo Lorenzetti, Accademia Nazionale di San Luca, Roma (IT)
Unika, Ortisei, Bozen (IT)
Galerie Tammen & Busch, Berlin (D)
Nuova Scultura Italiana, kuratiert von Alessandro Riva, Galleria Il Polittico, Roma (IT)
Galleria Forni, Bologna (IT)
Galerie Prom, München (D)

Biografie

Aron Demetz geboren 1972 in Sterzing; 1986–93 Kunstschulen in Wolkenstein in Gröden; 1995–97 Kollaboration mit dem Bildhauer Willy Verginer; 1997–98 Akademie der Bildenden Künste Nürnberg bei Prof. Christian Höpfner; 2010–13 Professor für Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste in Carrara; er lebt und arbeitet in Wolkenstein in Gröden bei Bozen.

 
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.